Das dritte medizinische Strassenteam von Calcutta Rescue (SM3) machte sich Anfang Mai 2022 auf den Weg, mit Hilfe von der amerikanischen NGO “Indian Schools Alumni and Friends (INSAF), die dieses massgeschneiderte Fahrzeug finanziert hat.
Die ersten beiden mobilen Kliniken von Calcutta Rescue bringen Teams von Ärzten und medizinischem Personal in die Slums, um bei Bedarf Diagnosen zu stellen, zu behandeln und Kranke zu überweisen.
Der SM3 hat jedoch eine ganz andere Aufgabe, wie sein Leiter Shantanu erklärt: “Eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung ist zwar wichtig, aber noch wichtiger ist die Aufklärung über Krankheiten und die Gesundheitsvorsorge. Wir arbeiten in den Bereichen Ernährung, Familienplanung, Gesundheit von Mutter und Kind und Wissen über Krankheiten und bauen die Kommunikation innerhalb der Gemeinschaft auf.”

Die Idee, ein eigenes Team zu bilden, das sich auf die Prävention konzentriert, wurde durch die laufende Zusammenarbeit von CR mit Azim Premji Philanthropic Initiatives (APPI) ausgelöst. APPI ist eine der grössten gemeinnützigen Organisationen in Indien, die seit dem Jahr 2000 im Bereich der Grundschulbildung tätig ist. Nachdem APPI zugestimmt hatte, 126 CR-Schülerinnen in den Bereichen psychische Gesundheit, Hygiene, Familienplanung und Impfungen zu betreuen und zu beraten, erklärte sie sich grosszügig bereit, ihre Unterstützung auf die Gemeinden auszuweiten, in denen die Mädchen leben.
Das neue Einsatzteam besteht aus fünf Mitgliedern und hat bereits in sieben Slumgebieten seine Arbeit aufgenommen. Ihr fabelhaftes neues Fahrzeug verfügt sogar über eine Toilette, was den Mitarbeitern und Patienten das Leben sehr erleichtern wird.

Ein grosses Dankeschön an APPI, INSAAF, unsere US-Unterstützergruppe und an unsere Spender:innen für ihre Hilfe bei der Verwirklichung dieses Projekts.


Weitere Portraits

Back to Top