Mustari kam im Januar mit ihrem kleinen, zwei Monate alten Sohn Azan im Arm in die Tala
Park Clinic.

Der Gesundheitszustand der 17-Jährigen hatte sich nach der Geburt von Azan deutlich
verschlechtert, weil sie sich reichhaltige gesunde Nahrung nicht leisten konnte, die sie zur
Erholung von der Geburt gebraucht hätte. 

Trotz ihres jungen Alters hatte Mustari bereits einen weiteren Sohn, zudem verdient ihr Mann
weniger als 1,90 Schweizer Franken pro Tag mit dem Tür-zu-Tür-Verkauf von
Räucherstäbchen. 

Nachdem sie schon mit 14 Jahren von zu Hause weggelaufen war, weil ihr alkoholkranker
Vater sie und ihre Mutter misshandelte, hatte sie niemanden, an den sie sich hilfesuchend
wenden konnte. 

Zum Glück riet ihr eine Frau aus der Nachbarschaft zu Calcutta Rescue zu kommen. 
Sheila, die Leiterin der Abteilung für Mütter- und Kindergesundheit von CR, sagte: “Das
Mädchen ist zu jung, um bereits zwei Kinder zu haben. Wir haben sofort damit begonnen sie
mit Nährstoffen und Medikamente wie Vitaminen, Folsäure, Kalzium und Eisen zu versorgen,
sowie Baby Azan Vitamintropfen gegeben. 

Nach sechsmonatiger Unterstützung sind Mustari und Azan nun beide wohlauf. Azan, der als
Frühgeborenes mit einem Gewicht von nur 1130g zur Welt kam, hat altersadäquat
zugenommen und wiegt jetzt fast 5kg. 

“Wir sind froh, dass es Mutter und Baby so gut geht”, sagt Sheila. Zudem hat Mustari durch
CR auch eine Beratung über reproduktive Gesundheit und Verhütung erhalten. 

Mustari erzählt: “Ich bin so froh, dass ich Calcutta Rescue zur richtigen Zeit gefunden habe.
Sowohl ich als auch mein Baby sind jetzt ausser Gefahr.”

Back to Top