Manoj lebt im Dilerjung Slum in Nordkalkata mit seiner Mutter und seinem Bruder, seiner Schwägerin und ihrem zweijährigen Sohn.

Zu Hause ist es nicht einfach. Mit einem kleinen Kind auf engem Raum zu leben, kann für Manoj frustrierend sein, ganz zu schweigen von dem Lärm. Aber er will seine Familie unterstützen, denn als er 12 Jahre alt war, starb sein Vater. Seitdem liegt es an Manoj und seinem Bruder, der als Fahrer arbeitet, die Haushaltsrechnungen zu bezahlen.

Seit er vier Jahre alt ist, kommt Manoj mit seinem besten Freund Raju in unser Talapark-Schule. Sie sind immer zusammen und finden es schwer, sich zu konzentrieren, wenn einer von ihnen abwesend ist!

Manoj mit seinem besten Freund Raju. Foto: CRK

Jetzt im Alter von 20 Jahren haben sie ihre staatliche Schulausbildung abgeschlossen, besuchen aber immer noch Talapark für Privatunterricht. Wir haben für sie einen Berufsausbildungskurs für Wandmalerei arrangiert, der von einem bekannten Farbenhersteller durchgeführt wird. Sie lernten, wie man Designs entwirft und Farben effektiv einsetzt.

Vor kurzem haben Manoj und Raju zusammen als freiberufliche Maler begonnen. Sie haben bereits Vorbestellungen von Hausbesitzern, aber die Arbeit ist noch nicht so regelmäßig. Obwohl Manoj es schafft, etwas Geld zu verdienen, reicht es nicht aus.

Cricket hilft, seinen Lohn ein wenig aufzubessern. Er wird dafür bezahlt, für Vereine bei Spielen in ganz Westbengalen zu spielen.

Mit unserer Unterstützung plant Manoj einen weiteren, spezialisierteren Trainingskurs über Design und verschiedene Lackierungen sowie einen Trainingskurs für Auftragnehmer, der erklärt, wie man seine Finanzen verwaltet.

Sein Traum ist es, dass er und Raju ihr neues Geschäft zum Erfolg führen können, und wir tun alles, was wir können, um ihm auf seinem Weg zu helfen.

Weitere Berichte zu den Schulen

Back to Top