“Ich anerkenne die Bemühungen von Dr. Jack und schätze sein Vermächtnis, das Ihre Organisation weiterführt. Deshalb wünsche ich Ihnen alles Gute für die Zukunft.” Das sagte Bruce Bucknell, der stellvertretende britische Hochkommissar in Kolkata, nachdem er am Internationalen Tag der Wohltätigkeit im September dieses Jahres das Strassenmedizin-Team von Calcutta Rescue im „Kolkata Station“ Slum besucht hatte.

Bruce untermit CEO Jaydeep in Kolkata Station.
Bruce untermit CEO Jaydeep in Kolkata Station. Foto: CRK

Der Slum erstreckt sich entlang eines stinkenden Kanals und beherbergt rund 500 Menschen. Bereits vor einem Jahr installierte Calcutta Rescue eine Trinkwasserleitung und diesen Sommer wurden die Toiletten ausgebessert. Mehrmals im Monat kommt eines der Strassenmedizin-Teams mit dem Gesundheitsbus hierher und hält Lektionen zu Gesundheitsthemen ab.

Der britische Hochkommissar sitzt im Heim einer Frau im Slum Kolkata Station.
Bruce besucht eine Frau in ihrem Heim. Foto: CRK

Nach seinem Besuch war Herr Bucknell beeindruckt, mit welchem Aufwand das Personal jedes Mal ein Ambulatorium aufbaut und ausrüstet. Dazu gehört es auch den Verkehr umzuleiten und mit Planen und Bambusstangen einen Unterstand zu erstellt. Dadurch können die Leute geschützt vor der prallen Sonne und dem Monsunregen warten.

Weitere Berichte aus dem Slum Kolkata Station

Back to Top