Hunderte von Menschen im Slum Dakshineswar in Kolkata können zum ersten Mal die Hände richtig waschen.

Das Projekt wurde mit Hilfe von verschiedenen Spender:innen finanziert und ist die jüngste Verbesserung im Slum. Calcutta Rescue hatte bereits 2018 eine Trinkwasserleitung verlegt und danach Toiletten installiert.

Der Geschäftsführer von Calcutta Resue, Jaydeep Chakraborty, sagt: «Calcutta Rescue setzt sich seit langem für den Zugang zu sauberem Wasser in Slumgebieten ein. Wir sind dankbar für kontinuierliche Unterstützung dieses wichtigen Projekts, das die Krankheitslast in dieser Gemeinschaft deutlich reduzieren wird.»

Bani Pandey, ein Bewohner des Slums, sagt: «Ich lebe seit 2000 hier. Es war ein grosser Aufwand und kostete uns ehr viel Mühe, sauberes Wasser zum Trinken und für Haushaltsarbeiten zu holen. Aber vor vier Jahren kam Calcutta Rescue zum ersten Mal in unseren Slum. Die Organisation half uns durch die Installation von sanitären Einrichtungen. Sie informierte auch, dass wir uns häufig die Hände waschen und Masken tragen sollten, um uns vor einer Covid-19-Infektion zu schützen. Aber die Wasserressourcen waren begrenzt. Wir konnten nicht daran denken, zu viel zu verbrauchen. Und jetzt, wo wir Händewaschbecken haben, können wir alle die Hände waschen. Wir müssen keine Angst mehr haben, dass unsere Wasserressourcen zu Ende gehen. Wir sind so froh, dass Calcutta Rescue uns so sehr geholfen hat.“

Dies wird auch dazu beitragen die Ausbreitung von Krankheiten, die sich über verschmutztes Wasser übertragenen einzudämmen. Das war bereits vor und bleibt auch während der Covid-Pandemie natürlich wichtig. 

Neben den Waschbecken zählen auch Seife, Informations-Poster und engagiertes Hilfspersonal zum Projekt dazu. Letztere werden über ein Jahr lang mit den Slumbewohnern zusammenarbeiten, um deren Hygienepraktiken entscheidend zu verbessern. Calcutta Rescue wird den Verlauf des Projektes beobachten und sollte es sich als erfolgreich bewähren, wird das Projekt auf andere Slums ausgeweitet.


Und so wird richtig Hände gewaschen. Foto: CRK

Weitere Lebensstandard-Projekte

Weitere Berichte zu Covid-19

Back to Top