Calcutta Rescue hat vor kurzem vier Community Health Workers (CHWs), ernannt und ausgebildet. Sie sind neu die Augen und Ohren von Calcutta Rescue. Sie bilden das Bindeglied zwischen den Slum Bewohnern und der Organisation. Sampa Das ist eine von ihnen und ist nun Expertin bei der Identifizierung von Menschen, die in ihrem Slum medizinische Hilfe benötigen.

In den vergangenen eineinhalb Monaten hat sie 8 Menschen mit Schilddrüsen- und Blutdruckproblemen identifiziert – und sie an Calcutta Rescue überwiesen.

Sampa arbeitet als Community Health Worker in einem Heim im Slum Kolkata Station. Foto: CRK

Die Idee für dieses neue Team gab es schon lange, aber der richtige Anstoss kam mit der Pandemie anfangs des Jahres. Seit Monaten können die beiden Teams für Strassenmedizin nicht mehr sicher in den Slums operieren, da dort inzwischen jeder vierte Mensch Covid-Antikörper hat.

Bis August 2020 verbrachte die 27-jährige Sampa ihre Zeit damit, sich um ihre Eltern, ihren Mann und ihre zwei Kinder im Slum Canal East zu kümmern. Doch jetzt hat sie eine weitere, sehr wichtige Aufgabe übernommen.

Sampa sagt: „Morgens fange ich an zu kochen und das Haus zu putzen. Dann bereite ich für meine Söhne das Frühstück, und helfe meinem Mann, sich auf seine Arbeit vorzubereiten. Um 11 Uhr morgens bin ich damit fertig und bereite mich dann auf meine eigene Arbeit vor.

Jeden Tag besuche ich 10 Häuser in unserem Slum und gebe kleine Voträge zum Thema Gesundheitserziehung, frage nach dem Gesundheitszustand der Familienmitglieder, ob die Kinder geimpft werden, ob sie medizinische Tests wie Bluttests, Ultraschall usw. benötigen. Wenn jemand eine Krankheit hat, bespreche ich mit ihm/ihr darüber und schlage bei Bedarf eine ärztliche Untersuchung oder einen Krankenhausbesuch vor“.

Der Slum Kolkata station liegt an einem Nebenkanal. Foto: Isabelle Hug

Sampa notiert alle wichtigen Einzelheiten und leitet sie an Ruma weiter, die Leiterin eines der beiden Teams für Strassenmedizin.

Ruma sagt: „In dieser Pandemiezeit, in der wir nicht in der Lage sind, die Slums zu besuchen, sind wir auf die Community Health Workers angewiesen, um neue Patienten zu identifizieren und über den aktuellen Gesundheitszustand der bestehenden Patienten zu berichten, die von Calcutta Rescue unterstützt werden.“

Bis jetzt wurden die CHWs online und per Telefon geschult. Doch am vergangenen Wochenende, als die Covid-Werte in der Stadt zu sinken begannen, trafen sie sich zu einer Schulung. Folgenden Themen wurden abgedeckt: wie man Patienten untersucht, Hilfe für pränatale und postnatale Mütter, wie und wann Patienten ins Krankenhaus überwiesen werden und wie man einen Infrarot-Thermometer benutzt.

Sampa sagt: „Es war eine sehr gute Erfahrung. Ich hatte einige Zweifel, die ausgeräumt wurden“. Sampa erhielt auch einen Erste-Hilfe-Kasten, den sie jetzt bei ihren Hausbesuchen dabei hat.

Weitere Portraits von Mitarbeitenden

Weitere Berichte aus

Back to Top