Eine von Menschen in den USA gespendete Ladung persönlicher Schutzausrüstung ist in Kolkata eingetroffen und wird in den kommenden Wochen dazu beitragen, die Mitarbeiter:innen und Begünstigten von Calcutta Rescue vor Covid-19 zu schützen. 180 kg PSA-Ausrüstung, darunter N95-Masken, Handschuhe, Gesichtsschutz, Anzüge und digitale orale Thermometer, wurden aus den USA nach Kolkata verschifft.

Eine von Menschen in den USA gespendete Ladung persönlicher Schutzausrüstung ist in Kolkata eingetroffen und wird in den kommenden Wochen dazu beitragen, die Mitarbeiter:innen und Begünstigten von Calcutta Rescue vor Covid-19 zu schützen. 180 kg PSA-Ausrüstung, darunter N95-Masken, Handschuhe, Gesichtsschutz, Anzüge und digitale orale Thermometer, wurden aus den USA nach Kolkata verschifft.
Dr Aliva koordinierte eine Notfalllieferung aus den USA und sagte:
“Wie viele andere haben auch mein Mann und ich mehrere Familienmitglieder durch COVID verloren. Es schien eine Anarchie um die Verteilung und Nutzung von Ressourcen in Indien zu geben. Als Calcutta Rescue sich mit ihrem Bedarf meldete, haben wir nicht lange überlegt.”

180 kg PSA(Persönliche Schutzausrüstung)-Kit mit N95-Masken, Handschuhen, Gesichtsschutz, Anzug und digitalen oralen Thermometern aus den USA nach Kolkata verschickt.
Shantanu, Apotheker bei Calcutta Rescue, sagte: “Wir sind sehr dankbar für diese rechtzeitige Spende”. Foto: CRL

Dr. Jonathan Reisman, ein langjähriges Mitglied der US-Selbsthilfegruppe, der ebenfalls beteiligt war, sagte: “Wenn wir die aktuelle Lage in Indien aus der Ferne beobachten, fühlen wir uns machtlos, aber wir wissen, dass es die Mühe wert ist, auch nur ein paar Leben zu retten. Wir sind allen Spendern dankbar, die unsere Bemühungen unterstützt haben.”

Shantanu, Apotheker bei Calcutta Rescue, sagte: “Wir sind sehr dankbar für diese rechtzeitige Spende. Jetzt werden unsere Aussendienstmitarbeiter sicher sein, wenn sie abgelegene Slumgebiete besuchen, um nach unseren Begünstigten zu sehen.”

Weitere Berichte zu Covid-19

Back to Top