Verbesserte Infrastruktur für die Slums von Kolkata

Neue Wasserleitung in Dakshineswar – Foto CRK

Verbesserte Infrastruktur für die Slums von Kolkata
Erst sauberes Trinkwasser, jetzt Toiletten und Seife!

Im Frühling dieses Jahres erhielten die Menschen im Slum von Dakshineswar erstmals Zugang zu sauberem Trinkwasser: Calcutta Rescue liess einen 30 Meter tiefen Rohrbrunnen sowie einen 2000 Liter fassenden Wassertank installieren.

Jetzt hat die Organisation den Menschen auch Toiletten zur Verfügung gestellt, damit sie ihr Geschäft nicht mehr im Freien an der angrenzenden Bahnstrecke erledigen müssen, was sowohl gefährlich als auch sehr unhygienisch war. Es wurden sechs Toiletten mit Wasserhähnen installiert, sehr zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner des Slums. Auch ein anderer Slum, Kolkata Station, wurde von Calcutta Rescue mittlerweile mit Trinkwasser versorgt.

Neue Toilette-Anlagen für Dakshineswar – Foto CRK

Im Slum von Bagbazaar müssen die Bewohnerinnen und Bewohner beim Gang zur Toilette jeweils an einem steilen Abhang oberhalb eines schmutzigen Kanal entlang gehen. Während der Monsunzeit kommt es immer wieder vor, dass Leute ausrutschen und in den stinkigen Kanal fallen. Deshalb hat Calcutta Rescue jetzt eine Rampe entlang der gesamten Siedlung installiert, um solche Vorfälle zu verhindern.

Noch vor ein Paar Monaten war es so – Foto CRK

nun mit installierte Rampe – Foto CRK

Ferner hat Calcutta Rescue auch ein Schulungsprogramm fürs Händewaschen gestartet. Eine Untersuchung ergab nämlich, dass in einigen Gebieten nur 13% der Menschen ihre Hände nach dem Toilettengang waschen und sogar nur 2% dies vor dem Essen tun.

Dies alles ist Teil eines neuen Ansatzes der Organisation, nämlich die Lebensbedingungen in den Slums, in welchen sie medizinische Versorgung anbietet, zu verbessern. Diese Massnahmen tragen dazu bei, die Krankheitslast zu reduzieren. Sie verbessern das Leben der Menschen und verringern ihren Bedarf an medizinischer Versorgung.