Portrait von Susmita Roy Chowdhury, Ärztin bei Calcutta Rescue

Susmita Roy Chowdhury @Photo CRK

Portrait von Susmita Roy Chowdhury,  Ärztin bei Calcutta Rescue
„Ich freue mich jedes Mal, wenn die Patientinnen und Patienten zur Konsultation kommen und ich sicherstellen kann, dass sie auf gutem Weg sind. Ich mache ihnen immer wieder verständlich, wie wichtig die Ernährung und die korrekte und kontinuierliche Einnahme der Medikamente sind.“

Frau Susmita Roy Chowdhury ist die älteste Ärztin bei Calcutta Rescue und arbeitet seit 1991 für die Organisation. Sie absolvierte ihr Medizinstudium in Jabalpur, einer Stadt im Bundesstaat Madhya Pradesh (Zentralindien). Über ihren Einstieg bei Calcutta Rescue erzählt sie:
„In einem staatlichen Spital hörte ich von der Arbeit von Calcutta Rescue. Ich hatte eben mein Studium abgeschlossen und war auf der Suche nach einer Stelle, bei der ich mir weiteres Wissen aneignen kann und mit den verschiedensten Patientinnen und Patienten zu tun haben würde. So entschied ich mich, bei Calcutta Rescue mitzuarbeiten und begann meine Arbeit unter der Leitung von Dr. Jack im Stadtteil Nimtala.

Damals gab es noch kein permanentes Gebäude; wir behandelten die Kranken in mobilen Zelten am Ufer des Ganges.“

Die Patientinnen und Patienten kamen aus ganz Kolkata. Ohne ordentliche Infrastruktur waren die Arbeitsbedingungen jedoch sehr schwierig. Frau Dr. Roy Chowdhury erinnert sich, dass bei Hochwasser jeweils das ganze Gebiet überflutet war und sie dann die Zelte an eine sichere, höher gelegene Stelle verlegen mussten. Aber sie war glücklich mit ihrer Arbeit und konnte durch die Zusammenarbeit mit Dr. Jack und den freiwilligen medizinischen Fachpersonen aus dem Ausland viel lernen.

1995 wechselte Frau Roy Chowdhury in die Talapark-Klinik und arbeitet heute noch dort. Einer der Hauptgründe, warum sie bei Calcutta Rescue arbeitet, ist, dass sie durch die kontinuierliche Betreuung der Kranken in der Klinik deren Fortschritte nachverfolgen kann. Calcutta Rescue kümmert sich um sämtliche Bedürfnisse der Menschen und versorgt sie nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit Nahrung und Kleidung und übernimmt die Reisekosten. Es ist dieser ganzheitliche Ansatz, der die Arbeit von Calcutta Rescue so effektiv macht. Dr. Roy Chowdhury sagt: „Ich habe hier wahrscheinlich Tausende von Kranken gesehen. Wenn Calcutta Rescue sie abgewiesen hätte, wären wahrscheinlich viele gestorben.“

Im Jahr 2011 nahm Frau Roy Chowdhury eine neue Aufgabe an und wechselte in die Betreuung von HIV-Patientinnen und -Patienten. Dies war ein völlig neuer Bereich für sie und trotz der Herausforderungen hat die Veränderung ihr viel Freude bereitet.