Nasreen Khatoon – Patientin mit Tuberkulose

Nasreen Khatoon – Patientin mit Tuberkulose

„Ich hatte alle Hoffnung verloren, doch Calcutta Rescue schenkte mir ein neues Leben“. Das sagt die 35-jährige Nasreen Khatoon. Nasreen ist eine Tuberkulose-Patientin von Calcutta Rescue. Sie wohnt mit ihrem Ehemann und ihrem 8-jährigen Sohn in einer Ein-Zimmer-Behausung eines Slums unter misslichen Verhältnissen.
Ihr Mann ist Wachmann und verdient 8500 Rupien (ca. 130 CHF) pro Monat, was für den Unterhalt der Familie nicht ausreicht.

Nasreen litt während mehreren Monaten an trockenem Husten und hatte nachts hohes Fieber. Sie konsultierte mehrere Privatärzte, doch keiner konnte eine Diagnose stellen. Ihr Zustand verschlimmerte sich zusehends, bis schliesslich der Arzt eines staatlichen Spitals Tuberkulose diagnostizierte. Da Nasreen die Behandlung aber nicht bezahlen konnte, wurde sie an Calcutta Rescue verwiesen, wo sie nun betreut wird und kostenlos Medikamente erhält. Seit etwas mehr als zwei Monaten nimmt sie ihre Medikamente ein und ist nun froh, dass die intensive Behandlungsphase eben abgeschlossen werden konnte; sie litt nämlich unter Nebenwirkungen wie Erbrechen und Schwindel. Nasreen sagt: „Ich war sehr deprimiert, als bei mir Tuberkulose diagnostiziert worden war, aber Babita, die Tuberkulose-Fachfrau von Calcutta Rescue, hat mich sehr unterstützt. Dank ihrer Beratung zum Umgang mit der Krankheit und zur richtigen Ernährung konnte ich mich schnell erholen.“