Massnahmenplan für die Schulen von Calcutta Rescue

Die Lehrpersonen von Calcutta Rescue haben einen Massnahmenplan zur Verbesserung des Unterrichts an den beiden Schulen der Organisation entwickelt.
Er ist das Resultat eines sehr produktiven Arbeitstreffens, an welchem auch Jaydeep Chakraborty, der neue CEO von Calcutta Rescue, und Wolfgang Köhler, Mitglied der deutschen Unterstützungsgruppe und pensionierter Schulleiter, teilnahmen.
Das Bildungsniveau in Westbengalen ist tief. So erreichen beispielsweise nur 25% der 8-Jährigen die für ihr Alter erwarteten Ziele im Lesen und Schreiben und weniger als ein Drittel der 14-Jährigen können dividieren.
Die Lehrerinnen und Lehrer von Calcutta Rescue bemühen sich sehr, die Kinder der Slums gut auf die öffentliche Schule vorzubereiten. Doch wenn sie dann in der öffentlichen Schule sind, ist es sehr schwierig sicherzustellen, dass sie die Bildung erhalten, welche ihnen von Nutzen ist. Allzu oft fallen die Kinder zurück und viel zu viel wird einfach nur auswendig gelernt. Calcutta Rescue sucht intensiv nach Möglichkeiten, wie die Schülerinnen und Schüler besser unterstützt werden können.

Das Lehrerteam hat nun einen Strauss an Ideen zusammengetragen: von der Verbesserung des Teamgeistes unter den Lehrpersonen und der Motivation über die Fokussierung auf Kernfächer und die Reduktion der administrativen Arbeiten bis zu einer besseren Lehrerfortbildung. Wolfgang Köhler sagt: „Das Treffen der Lehrpersonen, das erste seit mehreren Jahren, war ein toller Start und die Lehrerinnen und Lehrer sind voller Freude, kreativ und zufrieden, dass es nun vorwärts geht.“ Voran geht es auch mit den Plänen für ein neues, zweckmässiges Schulgebäude, welches die Lernergebnisse signifikant verbessern wird; der Standort im Stadtteil Bagbazaar, der im Visier ist, scheint mehr und mehr erfolgsversprechend zu sein.