Eröffnung von Nimtala

Erweiterung des Strassenmedizin-Programms mit neuer Klinik

nimtala_clinic_frontEine neue Klinik wurde Anfang November eröffnet und wird 10‘000 zusätzliche gratis Sprechstunden anbieten können. Calcutta Rescue hat im Mai 2015 beschlossen, das bisherige Strassenmedizin-Programm zu erweitern.

Im Rahmen des bisherigen Strassenmedizin-Programms erfolgt die Versorgung auf der Strasse von einem Krankenwagen aus. Falls erforderlich werden die Kranken für eine Konsultation oder eine Nachkontrolle an eine der Kliniken von Calcutta Rescue oder das nächste Gesundheitszentrum der Regierung überwiesen. Calcutta Rescue ist in fünf Gebieten der Stadt Kolkata tätig, in denen 33‘000 Menschen leben. Aber der Bedarf ist weit grösser, so riesig wie die Slums, die in und um Kolkata gelegen sind.

nimtala_clinic_backDie steigende Anzahl an Kranken, welche die Ambulanz in den letzten Monaten im Stadtteil Stand Bank Road besuchten, sind ein Indiz, dass es momentan in diesem Viertel eher eine feste als eine ambulante Klinik-Infrastruktur braucht. Zahlreiche Tuberkulose- und Leprakranke wurden beispielsweise in den letzten Monaten in diesem Viertel neu identifiziert. Diese sind für eine Überweisung an eine der Kliniken von Calcutta Rescue meistens zu schwach, der weite Weg kann ihnen nicht zugemutet werden.

Die Behörden der Stadt Kolkata haben Calcutta Rescue nun eine Lokalität in diesem Stadtteil, in Nimtala, zur Nutzung angeboten. Damit kann das Strassenmedizin-Programm dort von einer neuen, festen Klinik aus betrieben werden. Neue Gebiete können dadurch mit der Ambulanz übernommen werden und mit dieser neue Gebiete in Kolkata abdecken.

Auf diese Weise passt sich das Strassenmedizin-Programm, das seit neun Jahren besteht, ein weiteres Mal an die Bedürfnisse der Slum-Bewohner an.

Dass die Stadt Kolkata Calcutta Rescue Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, ist weiterer Beweis, dass die Arbeit der Organisation auf offizieller Ebene anerkannt wird.