Babita Chakraborty – die „Tuberkulose-Expertin“ von Calcutta Rescue

Babita Chakraborty, die allgemein als „Tuberkulose-Expertin“ von Calcutta Rescue bekannt ist, begann ihre Arbeit bei der Organisation zu der Zeit, als diese noch eine Trottoir-Klinik im Stadtteil Nimtala betrieb. Sie war damals 17 Jahre alt und bereits verheiratet. Da die finanzielle Situation sehr schwierig war und ihr Mann zudem an Asthma litt, musste sie die Verantwortung für die Familie übernehmen. Weiterlesen

„Happy“ in Kolkata

Die Kinder helfen mit einem Video Geld für eine neue Schule zu sammeln

die Kinder beim Videodreh

 

Zurzeit ist die Schule Nr. 1 in der Nilmoni Mitra Street 10 gelegen. Sie ist mit 350 Kindern überfüllt, ungenügend belüftet und die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Letztes Jahr war Calcutta Rescue gezwungen, die Zahl der Kinder im Vorschulprogramm infolge Platzmangel und fehlender Infrastruktur zu reduzieren.

Weiterlesen

Stiftung ohne Administrations- und Verwaltungskosten

Calcutta Rescue dankt allen Spenderinnen und Spendern

Liebe Spenderin, lieber Spender, Dank Ihnen schliesst die Stiftung Calcutta Rescue ihr drittes Finanzjahr mit grossem Erfolg ab. 95 Spenderin und Spender generierten in etwas weniger als 12 Monaten über CHF 137’000. Eine Summe, die wir einzelnen, punktuellen und regelmässigen Spenden zu verdanken haben. So konnten wir zum Beispiel einen neuen Schulbus finanzieren.

Weiterlesen

„Meine Fähigkeiten sind stärker als meine Behinderung“

Der internationale Tag von Personen mit Behinderungen

Behinderte Kinder tanzen zu einem bekannten Bengali Lied

 

„Meine Fähigkeiten sind stärker als meine Behinderung“ – dies könnte der Schlüsselgedanke hinter den überwältigenden Aufführungen der behinderten Kinder von Calcutta Rescue am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung sein. Sie haben bewiesen, dass sie wie jede andere Person auf der Bühne auftreten können.
Weiterlesen

Der Kampf gegen Diabetes Typ 1

Calcutta Rescue sorgt für Hoffnung und Medikamente gegen Diabetes

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit, das heisst. die erkrankte Person bildet Antikörper, welche ihre körpereigenen insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstören. Insulin ist ein Hormon, das eine zentrale Rolle bei der Verarbeitung von Zucker und auch von Fett im Körper spielt. Ohne Insulin kann der Zucker nicht in die Zellen aufgenommen werden. Die Konzentration des Zuckers steigt im Blut an, er fehlt aber im Inneren der Zellen, vor allem im Gehirn, im Herzen und in der Muskulatur.

Weiterlesen

Neues Leben einhauchen

Calcutta Rescue behandelt auch COPD-Patienten

200-300 Millionen Menschen leiden weltweit an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), die durch Husten, vermehrten Auswurf und Atemnot bei Belastung gekennzeichnet ist. Risikofaktoren für diese Erkrankung sind regelmässiges Rauchen, genetische Komponenten, Luftverschmutzung (z. B. Ozon, Feinstaub), berufliche Belastung (Gase, Stäube oder Dämpfe) und wiederholte Atemwegsinfektionen in der Kindheit.

Weiterlesen

Sumatra Hajra

Der 18-jährige Sumatra Hajra ist Patient in der Talapark Klinik von Calcutta Rescue und ist an einer extensiv resistenten Tuberkulose (XDR-TB) erkrankt. 

2008 bekam Sumatra Fieber, er hustete ständig und hatte Atemprobleme. Er wurde daraufhin in das Jadavpur K.S. Roy Hospital eingewiesen, wo er nach einer Blutuntersuchung die Diagnose Tuberkulose erhielt. Weiterlesen

Lepra Klinik – Chitpur bekommt eine feste Struktur

Am 25. Januar 2012 wurde der „World Leprosy Day“ mit einem speziellen Event gefeiert! Die Klinik Chitpur erhielt eine solide Struktur mit Wänden und Dach. Dieses Gebäude aus Metall  konnte dank einer grosszügigen Spende der ERSF (Erach & Roshan Sadri Foundation), einer englischen Stiftung, realisiert werden. Es ersetzt die bisherige Bambus-Konstruktion mit Dachplane, welche täglich auf- und abgebaut werden musste. An der Neueröffnung waren zahlreiche offizielle politische Vertreter zugegen. Zusätzliche Nahrungsergänzungspakete sowie Decken wurden an diesem Tag an die Patientinnen und Patienten verteilt.

Die nächste Verbesserung wird der Einbau von Toiletten für die Kranken und das Team von Calcutta Rescue sein. Für die Installation einer Wasserleitung haben wir noch keine Bewilligung erhalten. Wir arbeiten aber dran!

Weiterlesen

Erweiterung des Street Medicine Programms

Das Street Medicine Project ist heute ein der wichtigsten Projekten von Calcutta Rescue und wird ab sofort anstatt 3 Tagen/Woche 6 Tagen/Woche durchgeführt um eine grössere Zahl von Bedüftigten zu erreichen und das Follow-Up der Fällen verbessern zu können.

Das Projekt zielt auf die medizinische Versorgung und die soziale Unterstützung der ärmsten Menschen, die in den improvisierten Slums oder auf der Strassen Kalkuttas jegliche Hoffnung auf Heilung oder Bildung für sich selbst und ihre Kinder schon aufgegeben haben. Das Portrait von Gulenur Bibi hilft das Street Medicine Project bestens zu verstehen.

Weiterlesen