Ashis in Chitpur – Women-Empowerment – Flasche Öffnen

Alex H. ist Physiotherapeutin und Volunteer-Koordinatorin und nun gerade in Kolkata aktiv. Sie erzählt regelmässig aus Ihrem Alltag in den Social-Medien. (Texte Alex H.)

Alex H. mit Patientin in Nimtala – Foto CRK

„The simple act of caring is heroic.“
– Edward Albert
Let´s be heroic always.Make it to something ordinary.

Lernen aus dem eigenen Leben – Ashis in  Chitpur
Gesundheitsaufklärung ist ein Muss für alle Patientinnen und Patienten, die zur Behandlung in die Kliniken von Calcutta Rescue kommen. Dazu gehört das Lernen über Krankheiten und deren Prävention und die Bedeutung von Hygiene und gesunder Ernährung, um nur einige Themen zu nennen. Heute Morgen gab Ashis in der Lepra-Klinik in Chitpur zusammen mit einem Patienten eine Lektion. 

Ashis in der Lepra-Klinik Chitpur – Foto Alex H.

Der Patient erklärte seine eigenen Schwierigkeiten mit der Lepra-Infektion und den vielen Nebenproblemen, schilderte, wie er Wunden verhindert und was er tut, wenn sich eine entwickelt, wie er sich fit und seine Gelenke flexibel hält und wie er es schafft, positiv zu bleiben. Ich stellte mich zwischen die Zuhörenden und wurde Zeuge, wie aufmerksam sie alle auf einen von ihnen hörten. Es gibt keine Entschuldigung, wenn man wie hier ein lebendiges Beispiel sehen kann – wie die vielen Kämpfe durchgestanden werden können und man sich nicht nieder kriegen lässt. Er kann es, du kannst es.

Die Anstrengung täglicher Lebensaktivitäten für eine halbseitig gelähmte Frau.

Das Öffnen einer Flasche ist etwas, das viel Schweiss produziert und noch mehr Geduld erfordert. Manchmal ist es ein Misserfolg, manchmal ein Erfolg.

Dr. Supriya Sana übt mit einer Patientin das Flaschen Öffnen – Foto Alex H.

Man kann die richtige Bewegung mit seinen Gedanken fast „sehen“, aber die Hand hat ihre eigenen Regeln…..

 

Women’s Empowerment – Lernen anstatt zu warten

Die Mutter eines behinderten Kindes, welches im Behinderten-Programm von Calcutta Rescue gefördert wird, möchte so gerne Englisch lernen!

Lernen anstatt nur zu warten – Foto Alex H.

Aber mit drei Kindern hat sie kaum Zeit und in ihrem Umfeld gibt es wenig Verständnis für ihren Wunsch. Nun hat sich eine Möglichkeit aufgetan: Wann immer es während des Unterrichts für die behinderten Kinder ein wenig Zeit gibt, erteilt Sonamon, die Leiterin der Sonderschule, der wissbegierigen Mutter eine Minilektion. Im Endeffekt hilft das den Frauen und auch ihren Kindern sogar mehr.